Fußballer trauern um ihren langjährigen Freund und Förderer Reinhold „Jupp“ Schumacher

Die Fußballer trauern um ihren langjährigen Freund und Förderer Reinhold „Jupp“ Schumacher der am 31. Juli im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

Jupp war nicht nur ein Mann der ersten Stunde und Mitbegründer der Fussballabteilung nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahre 1951, sondern auch seit diesem Zeitpunkt Spieler, sowie steter Begleiter und Freund der Fußballer. Über viele Jahrzehnte erlebten wir viele unzählige gemeinsame Stunden.

Unvergessen bleiben die jahrzehntelangen Touren mit seinem Traktor und der angehängten Rolle jeweils zum Vatertag und gelegentlich auch Mal von Auswärtspartien zurück. Aber auch die stets unterhaltsamen Episoden und Lebensweisheiten sorgten immer für beste Unterhaltung. Bis zu seinem Abschiedsspiel im Jahre 2006, das vor grossem Publikum gebührend gefeiert wurde, hütete er das Tor seines AH-Teams.

Bis vor wenigen Wochen war er immer bei den Spielen der ersten und zweiten Mannschaft zur Stelle und hatte meist Bier im Gepäck, welches nach den Spielen gemeinsam genossen wurde. Jupp war ein liebenswerter und hilfsbereiter Freund und Gönner seiner Fussballer und hinterlässt eine große Lücke.

Wir werden sein Andenken in Ehren bewahren und uns gerne durch Erzählungen an ihn erinnern.